Monthly Recap: March ’17

cover
Jetzt wird's persönlich: Lasst mich euch das coolste Hochzeitskleid vorstellen und eine Band, deren Ästhetik zum Verlieben ist!
DE 🇩🇪EN 🇬🇧
Gemacht: Viel für den Blog! Im März habe ich super viel geshootet und bin nach meiner kleinen Auszeit wieder so langsam in der Blogosphäre angekommen. Eigentlich hätte ich anfangen sollen, mal nach Jobs zu suchen, schließlich liegt die Bachelorarbeit nun hinter mir – aber ich bin so faaaul! Wenn jemand eine offene Stelle kennt, wo man nur Netflix schauen und bis 12 Uhr schlafen kann: bitte meldet euch bei mir.

thrasher flatlaytohuwabohu lightbox

Auf Instagram habe ich es kurz angeschnitten: Ich habe im März mehrmals für Tatort gedreht. Und zwar als… minderjährige Prostituierte. “Yeay!” (Haha) Die Folge kommt erst 2018 raus und da meine ganze Familie die Serie schaut, werde ich sie alle am entsprechenden Tag mal großzügig mit einem Surprise-Dinner weit weg von jedem Fernseher überraschen. 

tatort outfit

Geschaut: Ich habe fast jedes Video von Hatice Schmidt weg gesuchtet. Ich bin über ihren YouTube Make-up Kanal gestolpert und finde sie extrem cool und authentisch: 

Gehört: Tennis! Damit meine ich natürlich nicht das Pock..Pock..Pock hin und her fliegender Bälle, sondern eine verträumte Band aus Colorado, deren Retro Ästhetik schon Grund genug ist, mal reinzuhören. (Ehrlich, schaut euch das Video an, es ist zuckersüß!)

Geliebt: Die Christian Dior Spring 2017 Ready to wear Kleider. Ich will ja eigentlich gar nicht heiraten, aber jetzt muss ich mir wohl einen Typen suchen, damit ich einen Anlass habe, eins dieser Kleider zu tragen.

Getragen: Mal wieder meine geliebte Astronautenhose, einen Look mit vielen Augen, meine Vichy Karo Hose aus Bangkok und meine süßen Zara Ballerinas. Außerdem habe ich mich auf die ewige Suche nach den perfekten falschen Wimpern begeben.

silver space pants mangovichy karo hosebeauty close up

Aufgeregt: Eindeutig über den Sexismus auf Kleiderkreisel und über die Bloggerin, die mich so mies hat hängen lassen. Das ist jemand mit einem Fotografie- und Modeblog, mit der ich ein Shootingprojekt geplant habe. Da sie Blogger aus ganz Deutschland zum Fotografieren sucht, frage ich mich, ob andere auch derart negative Erfahrungen mit ihr machen mussten. Einmal hat sie mich vergessen, einmal hat sie mir spontan abgesagt und hat mich beim dritten Anlauf einfach stehen lassen, nachdem ich top geschminkt und gestylt an unserem Treffpunkt gewartet habe. Ja wirklich: Ich stand da und sie kam einfach nicht, es war der größte Witz. Alleine das Styling hat mich Stunden gekostet, geplant haben wir das Treffen über Wochen. Die Bloggerin ist nicht an ihr Handy gegangen, obwohl sie eigentlich hatte losfahren wollen und nein, das war nicht schusselig – das war kalkuliert. Tatsächlich predigt sie auf ihrem Blog aber Zusammenarbeit unter Bloggern in fast jedem Artikel, oder regt sich darüber auf, wenn einige auf ihren Blogs bemüht sind möglichst nett zu wirken, jedoch im real Life unfreundlich sind. Ich meinerseits war schockiert, so ausgespielt zu werden. Wenn ihr meine Stories schaut, habt ihr gesehen, wie ich mich ausführlich ausgekotzt habe. Ich habe darauf schon eine Menge liebe Reaktionen erhalten, welche den Glauben an die Bloggerwelt wieder hergestellt haben – übrigens haben sich aus diesen Reaktionen auch schon drei neue Shootings ergeben. Zum Glück ist auch an diesem Tag noch jemand spontan als Fotograf eingesprungen, wodurch ich eh einen sehr viel lustigeren Abend hatte, als ich ihn mit dieser scheinheiligen Person jemals hätte verbringen können.

collageflatlay-werk-6-berlin

Und, was war euer Highlight im März?

Done: Much for the blog! I shooted a lot and finally arrived in the blogosphere again after my little time out. I should have started looking for jobs, since I’m done with my bachelor thesis – but ugh, I’m so laaazy! If you happen to know an opening where I can watch Netflix all day and sleep until 12am: Call me.

thrasher flatlaytohuwabohu lightbox

I already said it on Instagram: This March I was filmed for the German series “Tatort” – playing the role of an underaged prostitute. “Yeay!” (Haha) The episode will go on air in 2018 and I’m pretty sure I will surprise my family (they are all watching this) with a dinner far away from every TV that day.

tatort outfit

Watched: Every video from Hatice Schmidt’s makeup YouTube channel – she’s extremely cool and real… also German, sorry!

Listened to: Tennis! I’m not talking about the “pock.. pock.. pock” of back and forth flying balls, but the dreamy band from Colorado. Their retro aesthetic alone is reason enough to like them. Seriously – watch this video, it’s so sweet!

Loved: The Christian Dior Spring 2017 Ready to wear dresses. I actually don’t want to marry, but now I have to find a guy just for an excuse to wear one of these dresses!

Worn: My beloved space pants, a look with a lot oy eyes and safety pins, my Bangkok pants with Vichy checks and my ballet flats from Zara. I also started the never ending quest to find the perfect pair of false lashes. 

 

silver space pants mangovichy karo hosebeauty close up

Upsetting: Definitely the sexism on the clothes swapping platform Vinted and the other blogger who let me down. We planned a photoshoot together, since she is running a photography and fashion blog and is looking for other bloggers to shoot in whole Germany. I’m wondering if others made such bad experiences with her as well. The first time she forgot me, second time she spontaneausly cancelled and at the third attempt she ditched me. It took me hours to get ready and when I waited at our meeting point, she simply didn’t show up, even though she said she would come only minutes ago. She didn’t even answer her phone and no, that wasn’t an accident, that was calculated. On her blog she preaches in almost every article how important it is that bloggers work together and criticises a lot that some bloggers appear so nice, but are unfriendly in real life. Well, I just hope I will never come across somebody like her again. Luckily, some other photographer filled in and I had a cooler evening with him than I would have had with this hypocritical person.

collageflatlay-werk-6-berlin

So, what was your highlight this March?

More from Malin Rouge

Music Meets Fashion Berlin – MBFWB Event

  As a fashion student I’m naturally excited when such a big...
Read More

29 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *