The party/ battle look – how to deal with unpleasant people

Was würdet ihr tragen, wenn ihr Leute trefft, die ihr nicht leiden könnt?

In diesem Outfit ging es für mich vor Kurzem zu einer Party, die gleichzeitig auch ein Musikvideodreh war und noch dazu praktisch ein Klassentreffen. Eine Band aus meiner alten Schule hat eine kleine Wohnzimmer Party veranstaltet, zu der gefühlt der halbe Abi Jahrgang ’11 gekommen ist. Zu dem Outfit ist es durch etwas skurrile Gedanken gekommen. Ich wusste nämlich, dass außer alten Freunden auch ein paar wenige Leute aus meiner Vergangenheit kommen würden, die ich lieber gemieden hätte. Aber weil verängstigt Zuhause rumhocken und Däumchen drehen lahm ist, habe ich das schönste Outfit angezogen, das mir eingefallen ist, und bin zur Party gegangen. Wenn ich schon Leute treffe, die ich nicht mag, sollen sie wenigstens was zu sehen kriegen. Irgendwie ist das Ganze also ein Party-Kampf-Look, bei dem es mir außerdem sehr wichtig war, dass ich mich darin maximal wohl und natürlich fühle. Habt ihr euch auch schon mal mit so einem seltsamen Gedanken im Hinterkopf angezogen? Was würdet ihr anziehen, wenn ihr Leute treffen würdet, die ihr nicht mehr leiden könnt?

Tatsächlich war auf der Party alles halb so schlimm – es waren nicht einmal alle Leute da, auf die ich keine Lust gehabt hätte und mit allen anderen bin ich dann doch besser als erwartet ausgekommen. Mit ein paar Bierchen lässt sich halt echt alles klären. Wenn man mir also die Frage stellt, wie man mit unliebsamen Personen umgehen sollte, dann würde ich sagen: Trink ein Bier mit ihnen. Und seh dabei gut aus.

Wie es oft so ist, hatte ich am Tag der Party gar keine Zeit, um das Outfit anständig zu fotografieren. Das geschah ein paar Tage später mit Rahel. Rahel ist eine richtig talentierte, junge Fotografin, die sich gerne mehr mit Bloggern in Berlin für TFP treffen möchte – checkt doch mal ihren Instagram Feed aus! Wir sind zusammen etwas in Berlin rumgelaufen und die Bilder sind quasi nebenbei entstanden. Ich weiß gar nicht, welches ich zuerst als mein neues Facebook Profilfoto nehmen soll, haha Die sind alle mega gut geworden, findet ihr nicht auch?
malin-rouge-berlin-fashion-blogger-streetstyle-grunge-11malin-rouge-berlin-fashion-blogger-streetstyle-grunge-5malin-rouge-berlin-fashion-blogger-streetstyle-grunge-8malin-rouge-berlin-fashion-blogger-streetstyle-grunge-2malin-rouge-berlin-fashion-blogger-streetstyle-grunge-10malin-rouge-berlin-fashion-blogger-streetstyle-grunge-1malin-rouge-berlin-fashion-blogger-streetstyle-grunge-9

All pictures were taken by Rahel


Striped shirt: COS (similar)

Denim jacket: Vintage Lee

Faux leather pants: Mango

Leather boots: Office London

Silver choker: NA-KD (similar)

White studded bag: Zara (similar)


**English version**

 I wore this outfit to a party, which was a music video shoot at the same time AND also practically a school reunion. A band from my old school was playing a concert in their living room and half of the highschool class ’11 showed up. My motto for this outfit might sound a bit weird though. I knew that not only old friends would come to the party but also people from my past who I didn’t want to talk to. But staying at home doing nothing is lame, so I chose the coolest outfit I could find and still went to the party. When I have to meet people I don’t like, at least I want to give them something to notice. So somehow this is a party/ battle look for which it was very important to me to feel comfortable in. I wanted to feel good and natural. Did you ever get dressed with such a weird intention? What would you wear if you knew you’d meet someone you don’t like anymore?

Actually it wasn’t so bad after all – I went to the party, not even everyone I didn’t want to see showed up and I got along with everbody. A few beers fix everything I guess. So when you’re asking me the question how to deal with unpleasant people, I’d say: Drink a beer with them. And look good while doing so.

As usual, I didn’t have the time to take good pictures of my outfit on the day of the party. I did that a few days later with Rahel. She is such a talented, young photographer and she’s looking for more bloggers to work with – so check her Instagram feed! We walked through Berlin together and took the pictures more or less in passing. I don’t even know which one to make my Facebook profile pic the first, haha All of them turned out simply great, don’t you think?

More from Malin Rouge

3 Cute Summer/ Festival Looks

Now is the best time to celebrate hippie vibes and festival inspired...
Read More

7 Comments

  • Witzig geschrieben und mega schöne Fotos *-* In so einer Situation würde ich auch etwas besonders Schönes tragen, ein rotes Kleid oder so
    Ganz liebe Grüße, Ella

  • Hallo Malin 😊,

    ich finde dein Outfit so so schön
    😍, sodass ich dich gestern auch gleich schon bei Facebook geaddet habe, damit ich weiterhin alles von dir mitbekomme 😉. Dein Look ist dir super gelungen. Das schönste Teil ist für mich persönlich die rockige Bilerpant. Alles was du um die Hose dann herum kombiniert hast verleiht dem ganzen eine Art Coolness und gleichzeitig sieht es total natürlich aus. Ich liebe liebe liebe diesen Look von dir! Du siehst klasse aus!

    Mach weiter so! #queenofinspiration

    Liebe Grüße

    Anne
    http://www.annesfashionlove.blogspot.com

    • Hi Anne! Oh, das ist super super lieb von dir, danke sehr Ach so kam das, haha, ich habe das hier leider ganz verspätet gelesen, weil mein blödes Spamprogramm manchmal etwas übereilig filtert. Ich freu mich total, dass es dir so gut gefällt!

      Liebe Grüße,
      Malin

  • I know that feeling. I hated school and don’t wish to see anyone form there but occasionally I bump into people and as I’m usually wearing a bold lipstick, more stylish glasses and something colourful, I feel better that way and I think it comes across when I have to deal with them. I’ve changed quite a bit and they expect me not to have so I like to surprise without going too far to the extreme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.